Kundengruppe: Gast

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Konto-Daten:
Name: Weingut Edmund Becker
Bank: VR Bank Hunsrück Mosel EG
Kontonummer: 206 415 856
BLZ: 570 698 06

IBAN DE48 5706 9806 0206 4158 56
BIC GENODED1MBA

§ 1 Anwendungsbereich

1. Die nachstehenden Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen sind Bestandteil sämtlicher Lieferungen und Leistungen von Weingut Edmund Becker / Inhaber: Stefan Becker (nachfolgend „Edmund Becker“ bezeichnet).

2. Mit seiner Bestellung auf dem Weingut von Edmund Becker Inhaber: Stefan Becker über Telefax, E-Mail, Telefon oder über das Internet hat der Besteller den Inhalt dieser Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen ausdrücklich anerkannt und deren Kenntnisnahme bestätigt. Abweichende und/oder ergänzende Bedingungen des Bestellers finden keine Anwendung, es sei denn, Edmund Becker stimmt der Geltung solcher Bedingungen ausdrücklich schriftlich zu.



§ 2 Warenangebot und Vertragsschluss

1. Bei dem angebotenen Sortiment von Edmund Becker Inhaber: Stefan Becker – sei es auf dem Weingut oder im Internet - handelt es sich im Rechtssinne um Aufforderungen zur Abgabe von Angeboten durch den Kunden. Sämtliche Angebote von Edmund Becker sind daher freibleibend und stehen unter dem Vorbehalt des Zwischenverkaufs.

2. Mit seiner Bestellung unterbreitet der Besteller gegenüber Edmund Becker Inhaber: Stefan Becker ein Angebot zum Abschluss eines entsprechenden Kaufvertrages. Rindchen`s behält sich vor, ohne vorherige Rücksprache mit dem Besteller einen Ersatzwein in gleicher Sorte, Preis und Qualität eines vorherigen oder Nachfolgejahrganges zu liefern.

3. Das auf dem Abschluss des jeweiligen Kaufvertrags gerichtete Angebot des Bestellers nimmt Edmund Becker Inhaber: Stefan Becker dadurch an, dass es die Ware an den Besteller versendet.

4. Edmund Becker Inhaber: Stefan Becker weist Sie darauf hin, dass die Abgabe alkoholischer Getränke an Kinder und Jugendliche verboten ist. Mit Absenden Ihrer Bestellung bestätigen Sie, dass Sie das 18. Lebensjahr vollendet haben, voll geschäftsfähig sind.


§ 3 Kaufpreise, Bestellmenge, Zahlungsarten

1. Für Endverbraucher gelten die Kaufpreise, welche auf der Webseite oder auf dem Weingut von Edmund Becker Inhaber: Stefan Becker zum Zeitpunkt der Annahme des Angebotes ausgewiesen sind. Die gesetzliche Umsatzsteuer ist in den jeweiligen Kaufpreisen enthalten.

Die Versandkosten für Bestellungen im Inland belaufen Sie pro Paket auf 6,00¤ inkl. MwSt. bis 31,5 kg.
Das sind bis zu 21 0,75 l Flaschen oder 18 Literflaschen. Versandkosten für Bestellungen aus dem Ausland können gesondert beim Weingut Edmund Becker angefragt werden.

3. Edmund Becker Inhaber: Stefan Becker erteilt mit jeder Warenlieferung an Endverbraucher eine Rechnung. Der Gesamtbetrag ist soweit nicht anders vereinbart sofort fällig.


§ 4 Widerrufsrecht

1. Widerrufsrecht: Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

 

Per Brief: 

Weingut Edmund Becker

Inhaber: Stefan Becker

Marienstraße 27

54492 Zeltingen-Rachtig

 

Telefonisch:  0 65 32 - 27 01

oder via E-Mail: info@weingut-edmund-becker.de

2. Widerrufsfolgen:

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. 

 

Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang. 


§ 5 Kostentragungsvereinbarung
Machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch, haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.



§ 6 Lieferung, Annahme und Gefahrübergang

1. Sofern schriftlich nicht anders vereinbart, beträgt die Lieferzeit circa zwei bis vier Werktage. Für Verzögerungen, die nicht in den Verantwortungsbereich von Edmund Becker Inhaber: Stefan Becker fallen übernimmt Rindchen`s auch keinerlei Haftung.

2. Der Besteller ist verpflichtet die ihm angebotene Ware anzunehmen; andernfalls kommt der Besteller in Annahmeverzug.

3. Ist der Besteller Unternehmer, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware mit der Übergabe, beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Ware an den Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausübung der Versendung bestimmten Personen auf den Besteller über.

4. Ist der Besteller Verbraucher, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache auch bei Versendungskauf erst mit der Übergabe der Ware auf den Besteller über. Der Übergabe steht es gleich, wenn sich der Besteller in Annahmeverzug befindet.

5. Transport- und alle sonstigen Verpackungen und Verpackungsmaterialien werden nicht zurückgenommen. Der Besteller ist verpflichtet, eine Entsorgung der Verpackung auf eigene Kosten durchzuführen.



§ 7 Gewährleistung

1. Liegt ein Mangel der Ware vor, so kann der Besteller nach seiner Wahl die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache verlangen. Der Besteller hat in diesem Fall die Ware zunächst auf seine Kosten an Rindchen's zu senden. Bestätigt sich die Mangelhaftigkeit der Ware (z.B. Korkschmecker), so erstattet Edmund Becker Inhaber: Stefan Becker dem Besteller die Kosten der Rücksendung.

2. Kann eine Nacherfüllung nicht erfolgen, ist der Besteller wahlweise berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder den Kaufpreis zu mindern.

3. Ist der Besteller Unternehmer, so ist dieser verpflichtet, Edmund Becker gegenüber Mängel (z.B. Transportschäden) unverzüglich nach Empfang der Ware schriftlich anzuzeigen. Andernfalls ist die Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen ausgeschlossen.

4. Edmund Becker Inhaber: Stefan Becker haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern der Besteller Schadensersatzansprüche geltend macht, die auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit von Edmund Becker Inhaber: Stefan Becker, seinen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Soweit Edmund Becker Inhaber: Stefan Becker keine vorsätzliche Vertragsverletzung angelastet wird, ist die Haftung auf den vorhersehbaren Schaden begrenzt.

5. Soweit vorstehend nicht abweichend geregelt, ist die Haftung im Übrigen ausgeschlossen. Insbesondere ist die Haftung auch für Schadensersatz-Ansprüche des Bestellers aus der Verpflichtung bei Vertragsverhandlungen ausgeschlossen. Edmund Becker haftet insbesondere nicht für entgangenen Gewinn, ausgebliebene Einsparungen sowie sonstige mittelbare und/oder Folgeschäden.



§ 8 Eigentumsvorbehalt

Die Lieferung durch Edmund Becker Inhaber: Stefan Becker erfolgt stets unter Eigentumsvorbehalt bis zur vollständigen Bezahlung durch den Besteller.



§ 9 Internetauftritt

Edmund Becker bemüht sich im Rahmen des Zumutbaren, auf ihrer Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. Edmund Becker übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der auf dieser Website bereitgestellten Informationen. Gleiches gilt für die Inhalte externer Websites, auf welche diese Seite über Hyperlinks direkt oder indirekt verweist und auf deren Inhalt Rindchen`s keinen Einfluss hat. Die Wiedergabe von Inhalten der Edmund Becker Inhaber: Stefan Becker Websites ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung und Quellenangabe gestattet.



§ 10 Salvatorische Klausel

1. Nebenabreden zu diesen AGB bestehen nicht. Änderungen und Ergänzungen zu diesen AGB bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Regelung hinsichtlich des Schriftformerfordernisses.

2. Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesen AGB ist Zeltingen Rachtig.

3. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. UN-Kaufrecht (CISG) kommt nicht zur Anwendung.

4. Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein oder werden, bleiben diese im Übrigen gültig. Anstelle der unwirksamen Bestimmung soll dann dasjenige gelten, was die Parteien in Kenntnis der Unwirksamkeit der einzelnen AGB-Klauseln vereinbart hätten, um den wirtschaftlichen Erfolg dieser Klausel herbeizuführen. Das Gleiche gilt im Fall von Regelungslücken.



Die Vertragssprache ist deutsch.

Zurück